32-Bit Switch. Mehr Arbeitsspeicher für Ihre Anwendungen.

Mit einem 32-Bit  Windows Betriebssystem stehen für Anwendungen und Programme maximal 2GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der Rest des Speichers ist für den Kernel und das Betriebssystem reserviert. Mit dem 32-Bit Switch können Sie die Einstellungen ändern, so dass maximal 3GB für Ihre Software zur Verfügung stehen.

Nicht mehr als 4 GB ist der maximal adressierbare Speicherbereich der mit 32-Bit langen Adressen verwendet werden kann.  Zieht man die schon im Vorfeld  in den Arbeitsspeicher geladenen Treiber für Erweiterungshardware (USB-Schnittstellen, Grafikkarten, etc.) ab, werden vom Betriebssystem nur noch circa 3,5 Gigabyte freier Speicher erkannt.

Zusätzlicher RAM wird direkt vom Betriebssystem beansprucht. Der maximal nutzbare Speicher für Software und Anwendungen wird vom Betriebssystem zudem noch limitiert. So ist bei einem 32-Bit Windows System der Speicher für ausführbare Programme auf nur 2GB begrenzt. In der Folge sind Speicher intensive Anwendungen, wie Bildbearbeitung oder Videoschnitt, wenn überhaupt, nur noch ausgebremst und mit gedrosselter Leistung möglich.

Mit einem Trick lassen sich bei einem 32-Bit Windows Betriebssystem die für Ihre Programme maximal reservierten 2GB auf 3GB Arbeitsspeicher erweitern.

3GB Switch unter Windows XP aktivieren:
Unter Windows XP muss hierfür die Systemdatei „boot.ini“ angepasst werden. Die Datei liegt im Stammverzeichnis auf der Festplattenpartition Ihres Betriebssystems. Finden Sie die Datei nicht, müssen Sie eventuell die Option „versteckte Dateien anzeigen“ freischalten. Machen Sie unbedingt eine Sicherungskopie der Datei. Heben Sie den Schreibschutz der Datei auf und öffnen Sie die Datei mit einem Texteditor. Fügen Sie direkt an das Ende der Datei “ /3GB /Userva=2900 “ und speichern Sie die Datei ab und starten Sie Ihren Computer neu. Ich empfehle Ihnen hierzu folgende Microsoft Artikel:
Speicherbereich für den Benutzermodus auf einen Wert zwischen 2 GB und 3 GB festlegen und Bearbeiten der Datei Boot.ini in Windows XP.

3GB Switch unter Windows Vista oder Windows 7 zu aktivieren:
Öffnen Sie unter „Start“ -> „alle Programme“ -> „Zubehör“ die „Eingabeaufforderung“ mit der rechten Maustaste im Context mit  „Als Administrator ausführen“. Geben Sie jetzt den Befehl „bcdedit / set IncreaseUserVa 3072“ ein. Um den 3GB Switch zu aktivieren starten Sie den Computer neu.

Mit dem Befehl „bcdedit / deletevalue IncreaseUserVa“ können Sie den 3GB Switch wieder rückgängig machen.

Die beste Lösung: Umstieg auf ein 64-Bit System
Mit dem 3GB Switch lassen sich  letzten Speicher Ressourcen eines  32-Bit Systems  freischaufeln. Vielmehr Arbeitsspeicher dagegen bietet der Umstieg auf ein 64-Bit Betriebssystem. Die notwendigen Hardware Voraussetzungen, einen 64-Bit-Prozessor samt dem dazugehörigen Chipsatz erfüllen oftmals auch schon ältere PC’s. Mehr zum Umstieg auf ein 64-Bit Betriebssystem lesen Sie hier.